ESV Zwiesel
ESV Zwiesel

Aktuelles

Das Wetter am Platz

ESV räumt bei Bezirksmeisterschaft ab

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Eisenbahnersportvereine auf der Anlage des ESV Straubing schnitten die Spieler des ESV Zwiesel wieder sehr erfolgreich ab. In der Konkurrenz Herren 50/60 Einzel siegte Max Lerndorfer. Gertjan Reilink belegte Platz 3. In der Doppelkonkurrenz gelang sogar ein Zweifachtriumph. Das Doppel Bert Ruder / Josef Fuchs gewann vor dem Team Max Lerndorfer / Gertjan Reilink. Herzlichen Glückwunsch für das klasse Abschneiden !

Die Ergebnisse:

VDES Bezirksmeisterschaften 26./27.07.14

Damen Doppel

1. Platz: Christiane Portele / Carina Haller ESV Deggendorf -

2. Platz: Erika Dittrich / Dagmar Portele ESV Deggendorf

 

Damen Einzel

1. Christiane Portele ESV Deggendorf  - 2. Anja Grotherr  ESV Plattling   7:6, 4:6, 10:6

Herren Doppel

1. Platz: Daniel Dattenberger / Reinhard Baierl ESV Deggendorf

2. Platz: Thomas Binder / Baul Hien ESV Straubing

Herren Einzel

1. Platz: Christian Lell ESV Zwiesel  -  2. Platz Daniel Dattenberger ESV Deggendorf

Herren 40/50/60 Doppel

1. Matthias Hanauer / Thomas Dießlin ESV Deggendorf

2. Josef Fuchs / Bert Ruder  ESV Zwiesel

Herren 40/50 Einzel

1. Matthias Hanauer  ESV Deggendor   2. Gertjan Reilink  ESV Zwiesel

Herren 60 Einzel

1. Bert Ruder  ESV Zwiesel    2. Ludwig Eigner  ESV Plattling

ESV Zwiesel war Ausrichter der Tennis VDES-Bezirksmeisterschaft 2014

Der ESV Zwiesel war Ausrichter der VDES (Verband der Eisenbahnersportvereine) Bezirksmeisterschaften für den Bezirk Bayern Nord. 41 Tennisspieler aus 5 Vereinen spielten am Wochenende ihre Meister in insgesamt 7 Konkurrenzen aus. Erfolgreichste Vereine waren der ESV Deggendorf mit 5 Meistertitel und einem zweiten Platz und der ESV Zwiesel mit 2 Titel und zwei Vizemeistern.

Unter den Augen von Bezirksvorsitzenden Johannes Kulacz aus Nürnberg fanden äußerst faire, spannende und teils hochklassige Partien statt. Bei den Herren setzte sich Christian Lell relativ sicher mit 6:0 und 6:3 gegen Daniel Dattenberger vom ESV Deggendorf durch. Im Halbfinale scheiterten die beiden Straubinger Thomas Binder und Paul Hien. Als Zweifachsieger durfte sich Daniel Dattenberger dann zusammen mit seinem Partner Reinhard Baierl im Herren Doppel Finale feiern lassen. Hier setzten sie sich in einem engen Match mit 6:4 und 7:5 gegen das Doppel Thomas Binder und Paul Hien vom ESV Straubing durch. Im Halbfinale scheiterten vorher die Doppel Thomas Lell und Reiner Hollerung (ESV Zwiesel) und Michael Peschl (Deggendorf) mit Maxi Saller (Plattling).

Bezirksmeisterin bei dem Damen wurden im Einzel Christiane Portele (ESV Deggendorf) vor Anja Grotherr aus Plattling und im Doppel ebenfalls Christiane Portele zusammen mit Carina Haller. Zweite wurden Dagmar Portele und Erika Dittrich vom ESV Deggendorf. Die Doppel Maierhofer/Zülke (ESV Flügelrad Nürnberg) und Grotherr/Christl aus Plattling konnten sich vorher nicht durchsetzen.

Die Konkurrenz Herren 40-60 Doppel beherrschte das Team Matthias Hanauer/Thomas Dießling vom ESV Deggendorf. Im Halbfinale setzten sie sich erst gegen die Zwieseler Reilink/Lerndorfer durch und im Finale gewannen sie dann sicher mit 6:3, 6:3 gegen Bert Ruder und Josef Fuchs vom heimischen ESV Zwiesel, die im Halbfinale die Plattlinger Eigner/Tschampel aus dem Turnier warfen.

Im Herren 40/50 Einzel gewann Matthias Hanauer (Deggendorf) sicher gegen Gertjan Reilink (Zwiesel). Reinhard Baierl (Deggendorf) und Marco Wittmann (Zwiesel) schieden zuvor im Halbfinale aus.

Seriensieger Bert Ruder vom ESV Zwiesel gewann die Kokurrenz Herren Einzel 60 souverän vor Ludwig Eigner (Plattling), Josef Fuchs (Zwiesel) und Fritz Tschampel (Plattling).

Alle Erst- und zweitplatzierten der Tennis-VDES-Bezirksmeisterschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann